26 Jan

Nikotin auch im Restaurant zu sich nehmen

Weltweit ist Rauchen in Restaurants auf den Rückzug, in den meisten Ländern ist es verboten. Denn der Qualm stört Gäste, und das Esserlebnis leidet durch die Verpestung der Luft. Meistens müssen Gäste nach draußen gehen, wenn sie eine Zigarette genießen wollen. Dabei geht es auch einfacher: Tabakfreie Nikotinbeutel, auch Nikotin Pouches genannt, sind eine Alternative zum Glimmstengel.

Aus Schweden ist bereits der Snus bekannt, ein Kautabak, der Nikotin erhält. Hier ist aber eben noch Tabak mit all seinen Schadstoffen enthalten. Wenn man hingegen nikotin pouches verwendet, dann gibt es keinen bitteren Nachgeschmack oder verfärbten Zähne und man kann nach einem guten Essen diskret seinen Nikotinbedarf stillen.

Genuss ohne den Tisch verlassen zu müssen

Gegenüber einer Zigarette nimmt man durch Nikotin Pouches etwa die gleiche Menge des Wirkstoffes auf. Weil man den kleinen Beutel zwischen die Oberlippe und die Mundschleimhaut legt, fällt das bei einem Essen im Feinschmeckerrestaurant niemandem auf. Man muss nicht den Tisch verlassen und sich in die Kälte stellen. Hinzu kommt, dass man durch die fehlende Verbrennung kein Kohlendioxid oder gar Kohlenmonoxid aufnimmt. Aus dem Nikotinbeutel wird lediglich der Wirkstoff herausgelöst – und wird über die Mundschleimhaut vom Blutkreislauf aufgenommen.

Wer eine Diät macht und deshalb beim Essen auf die Kalorien achten muss, kann dennoch die kleinen Freunden des Alltags genießen, denn Nikotin Pouches haben keine Kalorien. Nach einer Verweildauer von bis zu 15 Minuten wird der Beutel einfach wieder aus dem Mund genommen. Es bleibt im Körper nur das Nikotin in seiner reinen Form, keine anderen Stoffe.

Tabakfreie Nikotinbeutel können überall genommen werden. Ob Schnellimbiss oder edles Fischrestaurant, deutsches Gasthaus oder der Italiener um die Ecke: Seinen Beutel kann man immer unbeobachtet genießen, unabhängig vom Standard und der Einrichtung in der Gaststätte.

Am besten sind die Beutel natürlich nach einem Essen. Wer einen Abend lang japanische Küche genossen hat, kann sich zum Abschluss noch einen kleinen Nikotin-Kick gönnen, bevor es nach Hause geht. Der Beutel kann auch auf dem Weg nach Hause noch im Mund belassen werden, zum Beispiel im Bus oder bei einer Taxifahrt. Wenn man solche mit Geschmack nimmt, hat man sogar noch einen Nachtisch. Nach dem Genuss können die Nikotin Pouches einfach entsorgt werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.